Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. Dezember 2008 4 04 /12 /Dezember /2008 20:53
Frank Zappa - die Älteren unter euch wissen, von wem ich schreibe.

Anlässlich seines 15. Todestages werde ich ihm huldigen - und ihn hoffentlich einem jüngeren Publikum bekannt machen.


Mein persönlicher Bezug: 1986 nahm mir ein Freund, Jörg, das Album "Hot Rats" aus dem Jahr 1969 auf. Starke Nummer, wenn auch sehr gewöhnungsbedürftig. Das Album gilt als DAS beste Jazzrock-Album ever.

1988 vervollständigte "Joe's Garage" aus dem Jahr 1979 meine Musiksammlung. Auf den Oberstufen-Schüler-Partys der damaligen Zeit dröhnte regelmäßig Zappas "Fick mich, du miserabler Hurensohn..." aus den Lautsprechern... Es war die B-Seite der Single "Bobby Brown" (in der auch die Zeile "miserable son of a bitch" vorkommt...).

Was den Sex-Gehalt von Zappas Musik betrifft: Vergesst doch einfach diesen unsäglichen Unterschicht-Tattoo-Rapper Bushido!

Songs mit pornographischen Inhalten konnte Zappa weit besser! Zappa verhält sich zu Bushido wie guter Whiskey zu billigem Alcopop-Gesöff... Aber was nenne ich die beiden überhaupt in seinem Satz....

Frank Zappa war ein amerikanischer Komponist, Gitarrist, Arrangeur, Producer, Filmregisseur - und sicher einer der innovativsten und einflussreichsten Rockmusiker.

Zu Lebzeiten veröffentlichte er über 60 Musikalben. Seine Musik war geprägt von Stilanleihen und rythmischer Vielfalt - und nicht zuletzt von satirisch, dadaistisch-absurd und proklamatorisch geprägten Texten.

Er war darüber hinaus auch herrlich umstritten, vor allem wegen seiner Kritik am "American Way Of Life" und wegen seiner mitunter sexuellen Ausrichtung in seinen Songs.

Berühmt: "Bobby Brown":


Frank Vincent Zappa jr. wurde am 21.12.1940 als Sohn sizilianisch-
griechischer Einwanderer in Baltimore, Maryland geboren. Sein Vater arbeitete für das Verteidigungsminsiterium, weshalb die Familie oft umziehen musste.

Um 1950 zog die Familie nach Kalifornien. Frank bekam das Klima an der Ostküste nicht, er litt oft an Atemwegserktankungen und Asthma.
In Kalifornien unternahm er - ansonsten Außenseiter (8 Wohnortwechsel! verschiedene Schulen)- erste Schritte im Rock-Business.

- 1947: erste Schallplatte zum 7. Geburtstag erhalten: "All I want For Christmas is my two Front Teeth" von Spike Jones und den City Slickers;
- 1951: erste öffentliche Auftritte am Schlagzeug in San Diego mit einer Schulband;
- ca. 1955/56: Frank Zappa beginnt, angeregt und inspiriert von Edgar Varese, Orchester- und Kammermusik zu schreiben. (besonders inspirierend:
- 1956: Beginn mit dem Gitarrenspiel, erste Komposition während Schulwettbewerb; Interesse für Musiktheorie; er dirigiert das Schulorchester;
- 1958/59: Versuch mit experimenteller (serieller) Musik; nach High-School-Abschluss 1958 absolvierte er Kurse in Harmonie- und Kompositionslehre, übte sich im Komponieren und Partituren schreiben: "Ich mag es einfach, Noten auf dem Papier zu sehen...."

Als Collegestudent schrieb er Musik für einen Hollywood-Film ("Run, Home, Slow")

Am College in Lancaster begegnete er Donald Vliet alias Captain Beefheart.


Seine erste Zeit war noch von Orchester- und moderner Musik geprägt, das Interesse für R&B kam erst später. Zunächst musste er feststellen, dass seine Versuche mit 12-Ton-Musik selbst ihm nicht gefielen und zum anderen keinen müden Dollar einbrachten.

Sein Geld verdiente er dann aber als Barpianist sowie mit ersten Rock'n'Roll-Stücken.

Seine Bands seit 1957:

- 1957:  Black-Outs (Ausstieg Zappa 1958, ab da "Omens")
- 1957/58: Antelope High School Valley Big Band
- 1961 (Frühjahr): Quartett "The Boogie Men", kurze Zeit später Auflösung
- 1961 (Sommer): Black-Outs, diesmal an der Gitarre, nicht mehr am Schlagzeug;
außerdem: Mitglied in der Tanzkapelle "Joe Perrino & the Mellotones" (um Geld zu verdienen).

ab 1961/62: Studioprojekte, unter anderem im Pal Recording Studio mit Paul Buff
1963: Auftritte mit Ray Collins als "Sin City Boys" und "Loeb and Leopold";
Gründung der Band "The Soots" - bei der auch Captain Beefheart mitspielte.
1964: Gründung "The Muthers", außerdem Mitspielen in der Hausband des Clubs "The Village Inn".

1963: Gast der "Steve-Allen-Show" im TV: "Concerto For Two Bicycles", zwei Monate später Konzert am Mounty St. Mary College, bei der ein Orchester mit College-Studenten Partituren von Zappa spielten.

Hier in der Steve Allen Show:

1964: Kauf des Pal Recording Studio, Umtaufen in "Studio Z".

1965: Zwischenfall im Studio Z.: Frank sollte ein Band mit Sex-Geräuschen aufnehmen, um eine Herrenrunde zu begeistern, was er auch mit einer Freundin tat. Beide wurden später bei der Übergabe des Bandes verhaftet, der Auftraggeber entpuppte sich als Bezirkssheriff. Zappa wurde wegen "Verschwörung zur Pornographie" zu sechs Monaten Haft verurteilt, wovon er 10 Tage absitzen musste. Die Reststrafe wurde für drei
Jahre auf Bewährung ausgesetzt.

Eine Auflage: Während der Bewährungszeit durfte er mit keiner unverheirateten Frau unter 21 Jahren in Kontakt treten, allenfalls in Gegenwart der Erziehungsberechtigten....

Dieses sehr einschneidene Erlebnis war lt. Rock-Jour
nalist Barry Miles Anlass für Frank Zappa, sein pornographisches Tonband Amerika in den Rachen zu stopfen, immer und immer wieder... Das zeigt sich in den bereits oben angesprochenen Texten mit sexuellem Bezug.

1966 wurde für Frank ein wichtiges Jahr:
Zum einen begegnete er Adelaide Gail Sloatman, die er im Folgejahr heiratete.
Zum anderen begann die Ära der "Mothers Of Invention"

Bereits 1965 wurde die Band "Captain Glasspack & his Magic Mufflers" am Muttertag (sic!) umgetauft in "The Mothers".

Am 01.03.1966 erhielten die "Mothers"  einen Plattenvertrag und nahmen im Studio ihr erstes Album "Freak Out!" auf. Vor Erscheinen musste sich die Gruppe auf Druck der Plattenfirma umtaufen in "Mothers Of Invention".

Die Band existierte 10 Jahre - in 18 verschiedenen Besetzungen. Desgleichen gab es Nebenprodukte wie z.B. die "Hot Rats Band" sowie die beiden Wazoo-Orchester - dann waren es sogar 21 verschiedene Bestzungen. Die 5-köpfige Urbesetzung wurde bereits beim ersten Album von mehreren anderen Musikern unterstützt. Zappa wechselte nach den Tourneen regelmäßig die Besetzung.

Insgesamt kristallisierten sich 5 Grundformationen heraus, wobei es immer auf die Spielweise von Zappa selbst und der Rythmusgruppe ankam.

Die Alben der ersten Jahre:
1966: Freak Out! (das erste Doppelalbum der Rockgeschichte, Avantgarde, politische Satire!)
1968: We're only in it for the Money (erbarmungslose, dunkle Antwort auf "Sgt. Pepper's" von den Beatles); Verballhornung "falscher" Hippies, gleichzeitig aber Thematisierung der Erschießung protetsierender Jugendlicher durch die Polizei
1969: Hot Rats
1970: 200 Motels - viersätziges Werk für Orchester und Rockband, Beitrag zu "Contempo '70";

Die erste Mother's -Phase war von zwei Zwischenfällen im Dezember 1971 geprägt:

04.12.1971:  Brand bei einem Konzert der Mothers in einem Casino in Montreux - Deep Purple hat diesen Vorfall später in ihrem "Smoke On The water" verewigt...
10.12.1971: ein Besucher stößt Zappa bei einem Konzert im Rainbow Theater in London in den Orchestergraben. Er wird so schwer verletzt, dass er 9 Monate im Rollstuhl verbringen muss, in der Folge ist eines seiner Beine ein wenig verkürzt ("Dancing Fool" auf "Sheik Yerbouti" erhält eine Referenz auf diesen Umstand). Das Konzert musste abgebrochen, die Band aufgelöst werden.

Während der Zeit im Rollstuhl 1972 wandte sich Zappa Solo-Projekten mit Jazzrock zu (Wazoo-Projekte).

Ab Februar 1973:
Eine hochkarätig besetzte Band geht auf Tournee, mit Ralph Humphrey, Chester Thompson (jeweils Schlagzeuger), dem Geiger Jean-Luc Ponty, dem Keyboarder George Duke, der Percussionistin Ruth Underwood und dem Trompeter Sal Marquez ...

Hier ein Konzert in Schweden 1973 - Be Bop Tango II:

Die Zeit der Mothers endete nach der Tournee 1975/76

Hier noch etwas aus "Hot Rats": "Willy the Pimp"


Zappas Texte hatten oft einen sarkastischen Stil und handeln von Heuchelei, Engstirnigkeit, sowie politischer Korruption.

Ab den 80er Jahren hatten die Texte mehr mehr und mehr einen vulgären Stil mit starkem sexuellen Bezug - einerseits seiner Haft 1965 geschuldet, andererseit eine Antwort auf die Versuche von PMRC im Jahr 1985, Zensur von Rockmusik einzuführen - wogegen Frank Zappa beim damaligen Präsidenten Reagan persönlich Beschwerde einlegte.

Zur weiteren Lektüre s. hier...
oder auch hier...

Und hier die Discographie

Frank Zappa starb am 04.12.1993 mit knapp 53 Jahren an Prostatakrebs.
M.Kupfer

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv